DE  |  IT
Jetzt unverbindlich anfragen Anreise Abreise

Ortschaft, Festung & Stausee – Kultururlaub am südlichen Ende des Wipptals 

Wenn man es genau nimmt, steht der Name Franzensfeste für so einiges: Da wäre zum einen die kleine Ortschaft in einem engen Abschnitt am südlichen Ende des Südtiroler Wipptals, die zum Erholungsurlaub einlädt. Zum anderen bezeichnet Franzensfeste einen großen Stausee samt Kraftwerk sowie eine imposante Festung, die auch auf der Durchfahrt auf der Brennerautobahn zu sehen ist. Nicht zu vergessen der wichtige Verkehrsknotenpunkt, von dem man – im Auto oder Zug – entweder nach Brixen und ins Pustertal abzweigen oder nach Süden bzw. Norden weiterdüsen kann.

Wie die Geschichte der Nachbarorte Sterzing und Brenner reicht auch jene von Franzensfeste sehr weit zurück, da hier seit jeher eine bedeutende Nord-Süd-Verbindung über die Alpen verlief. Aus diesem Grund lies wohl auch Kaiser Ferdinand I. von Österreich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts die gleichnamige (bzw. eigentlich namensgebende) Befestigungsanlage errichten.

Dieser Militärbau von immensem Ausmaß erstreckt sich über drei Ebenen und erscheint einem wie ein verwirrendes Labyrinth. Für die damalige Zeit war der Bau jedoch eine planerische und logistische Meisterleistung – auch wenn er nie vollendet wurde und nie Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen war. Zeitweilig diente die Franzensfeste als Waffenlager, die Nationalsozialisten sollen sie gar als legendäres Goldlager genutzt haben. Der Wahrheitsgehalt von letzterem ist allerdings ungewiss. Nach dem 2. Weltkrieg war das Areal militärische Sperrzone, ging später jedoch in den Besitz von Provinz und Gemeinde über, welche es für Besucher, wechselnde Kunstaustellungen und andere Veranstaltungen öffneten.

Ein weiterer interessanter Ort von Franzensfeste ist die etwas weiter nördlich gelegene Sachsenklemme, wo während des Tiroler Freiheitskampfes rund 500 Tiroler Schützen in die Enge getrieben worden waren. Heute befindet sich dort die relativ bekannte AH Brauerei.

Ortsinfos Franzensfeste im Wipptal

  • Meereshöhe: 723-2.708 m (Zentrum: 749 m)
  • Einwohner: ca. 980
  • Fraktionen: Franzensfeste, Mittewald, Grasstein, Oberau
Unterkünfte in Franzensfeste
  • Gasthof Thaler - Restaurant

    Gasthof / Pension
    Franzensfeste
    Homepage
  • Hotel Sachsenklemme

    Hotel
    Franzensfeste
    Homepage